Ein Blick

Nur ein Blick…

Wer ist diese Person, welche mich so eindringlich ansieht?

Es muss eine Frau sein, zumindest geht man nach den primären und sekundären Geschlechtsmerkmalen… sicher diese geben keine eindeutige Zuordnung preis, doch auch die Breite des Beckens und die Form der Taille sprechen dafür.

Ihr Alter kaum zu erahnen; älter inzwischen, wenn den ersten Falten, die eventuell zum Lachen anregen, aber nicht davon herrühren und den vereinzelten, weil schon länger nicht mit Farbe verjüngten, grauen Haaren zu trauen ist.

Starr und gleichzeitig fliehend ihr Blick; mit müden Augen, in denen noch die Glut eines einstigen Aufruhrs zu liegen scheint.

Ein Gesichtsausdruck ohne die Gedanken dahinter wirklich zu verraten.

Die Körperhaltung mehr einer Krümmung gleich; die Muskulatur stets unter Spannung gepaart mit der Leichtigkeit eines Tieres auf der Flucht.

Ein Fluchttier; sich nie sicher fühlend, ständig auf dem Sprung befindlich und permanent in die Ecke gedrängt.

„Im Leben ist es wichtig sich einfach zu schütteln und unbeirrt voranzuschreiten, stößt man auf Hindernisse! … Sie machen auf mich den Eindruck genau das zu tun.“

Ein kurzes Lächeln zu dem Gegenüber bevor der Blick zurück zum Spiegel schweift.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s