mir ist nach Zitieren heut (4)

„Mit einer neuen Sprache wird der Wirklicheit immer dort begegnet, wo ein moralischer, erkenntnishafter Ruck geschieht, und nicht, wo man versucht, die Sprache an sich neu zu machen, als könne die Sprache selber die Erkenntnis  eintreiben und die Erfahrung kundtun, die man nie gehabt hat.“

(Ingeborg Bachmann, 1. Frankfurter Vorlesung)

mir ist nach Zitieren heut (3)

„Das Paradies kann sich rar machen, das ist so seine Art. Soll den Mund verziehen, wer will:

Einmal im Leben, zur rechten Zeit, sollte man an Unmögliches geglaubt haben.“

Christa Wolf

(Nachdenken über Christa T.)